Natürliche Schönheit

Ein Versuch, die Naturschönheiten von Ulcinj zu beschreiben bleibt nur ein Versuch. Die Natur ist diesem Teil der Adriaküste verhältnismäßig sehr großzügig gewesen, indem sie in einzigartiger Weise ein buntes Mosaik aus herrlichen Kontrasten geschaffen hat.

Als ob die Natur schon lange die Vielfalt der Wünsche und Forderungen des modernen Menschen untersucht hätte, um mit ihrer unberührten Existenz in Kontakt zu bleiben, so verlieh sie diesem Gebiet das dunkelblaue saubere Meer, den grünäugigen Fluss Bojana und die Insel Ada in ihrem Delta, der reiche See Shas, der langanhaltende Olivenhain, die wunderschöne Valdanos-Bucht, die Heilquellen, der Pinienwald mit seinem bezaubernden Duft und die bekannten Sandstrände.


Fasziniert von der Schönheit dieser Stadt, haben sich viele Künstler für ihre Kunstwerke inspirieren lassen und haben somit diese exotische Natur auf die Leinwand übertragen, wie die berühmten Regisseure Živko Nikolić und Dušan Vukotić in den Filmen "Long Ships", "The Seventh Continent", " Die Schönheit der Sünde " und viele andere.


Die bezaubernden Sandstrände sind ein Symbol für die Exzellenz von Ulcinj. Der größte von ihnen, ungefähr 13 km lang und ungefähr 50 m breit ist der Long Beach, der sich von Nordwesten nach Südosten erstreckt und die Form eines Bogens von Porta Milena bis zum Bojana-Delta abbildet.

Er ist nur 4 km vom Stadtzentrum entfernt. Mit der Bautätigkeit, besonders nach dem Erdbeben im Jahr 1979 wurde der schmale Teil der Stadt mit diesem Strand sowie mit Shtoj verbunden, indem moderne Häuser gebaut wurden, die ein großes Unterkunftspotential für alle Arten von Touristen darstellen. Der ganze Strand besteht aus feinem Sand - weißes und graues Granulat von 0,1 bis 0,5 mm. Die selbe Körnung bildet den Boden des flachen Schwimmbereichs, so dass das Schwimmen hier sehr angenehm ist. Besonders für ältere Menschen und für kleine Kinder ein wahrer Genuss.

Anmelden